SIGNAL

Veröffentlicht auf Facebook - Wednesday, 5 January 2011 at 01:49 ·

Vereister Weg zwischen den Schrebergärten, aufpassen, bloß nicht in den Graben rutschen - bei den Schafen am Fluß steige ich aus dem Auto, als ein Gänseschrei ertönt. Ganz dicht. Wieso? Willy, bist du hier? Der Pommernganter, der den Hof bewacht. Nicht hier, natürlich nicht. Oder hier in den Gärten? Lauschen. Keine Wiederholung, keine Chance für Ortung. Ziehen die Gänse schon zurück nach Osten? Frühling? Daß ihr euch nur nicht täuscht. Der Blick geht zum Himmel, grau in der Dämmerung. Nichts, kein Flügelschlagen, kein Rauschen, keine Vögel. Also, was war das? Irrtum, Sinnestäuschung? Ein Signal der weißen Gans, die im letzten Winter verschwand? Schamanischer Gruß. Lasse mich zurückfallen in den Fahrersitz - die Federung kreischt, braucht wohl Fett. Ach so.



(Versuch über Synapsen 3)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ein halbes leben...
"....ich habe Kaffee gerochen!" Gruß an den Meister...
suncare - 17. Jul, 23:21
SYRIENKONFLIKT. - LONDON:...
Die Entscheidung des Britischen Unterhauses gegen einen...
sandaig - 31. Aug, 14:29
BUK
Zu meinem Geburtstag schenken mir Freunde 439 Gedichte...
sandaig - 1. Jul, 23:32
In the South Seas
Inroduction and notes on the text This poem intends...
sandaig - 8. Apr, 15:32
Geistiges Armutszeugnis...
Das ist allerdings weitaus humaner als Kreuzigung "Getroffene...
sandaig - 8. Apr, 15:02

Links

Suche

 

Status

Online seit 4277 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jul, 23:21

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren